Hamburger-Menü-Icon
Logo der Gemeinschaft junger Malteser
Logo des Libanonprojekts

Datenschutzerklärung

Setzt ein technisches Cookie, das aufzeichnet, dass Sie die Zustimmung verweigern. Es wird nicht nochmals nachgefragt werden.

Entfernt das Zustimmungscookie aus Ihrem Browser.

Willkommen auf unserer Webseite www.libanonprojekt.de. Uns, der Gemeinschaft junger Malteser ("GjM", "wir", "uns" oder "unser") ist Datenschutz wichtig und wir möchten Sie mit dieser Datenschutzerklärung über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ("Daten") im Rahmen unserer Webseite und Sie auf Ihre Rechte hinweisen. Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. "Verarbeitung" oder "Verantwortlicher" verweisen wir auf die Definitionen der Datenschutzgrundverordnung ("DSGVO").


Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

Die GjM ist eine Gruppierung innerhalb der Deutschen Assoziation des Souveränen Malteser Ritterordens. Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist daher die Kanzlei der Assoziation:

Kanzlei der Deutschen Assoziation des Souveränen Malteser Ritterordens e.V.

Erna-Scheffler-Str. 2

51103 Köln


Welche Arten von Daten verarbeiten wir?

Im Kontext unserer Webseite verarbeiten wir Daten. Das sind regelmäßig die Folgenden:

Wenn Sie spenden: Namen, Adresse und Spendenbetrag. Sie können sich über unsere Webseite direkt mit verschiedenen Zahlungsanbietern verbinden. Wir erhalten nur die Daten, die diese Zahlungsanbieter an uns sendet. Das sind in der Regel Ihr Name und der Spendenbetrag und, soweit Sie diese angegeben haben, Ihre Adresse.

Wenn Sie sich einfach unsere Webseite anschauen: Browsertyp und Browserversion, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL, Hostname des zugreifenden Rechners, Uhrzeit der Serveranfrage, IP-Adresse, Informationen über Ihre Nutzung unserer Website und Online-Aktivitäten. Diese Daten werden nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt.


Wie erheben wir Ihre Daten?

Grundsätzlich erheben wir Daten auf den folgenden Wegen:

Daten, die Sie/ die von Ihnen genutzten Zahlungsanbieter uns mitteilen: Manche Daten erhalten wir von den Zahlungsanbietern, wenn Sie an uns spenden.

Sie können selbst entscheiden, welche Daten Sie uns zur Verfügung stellen wollen und ob Sie uns überhaupt Daten mitteilen wollen. Allerdings gibt es gewisse Daten, wie Namen und Anschrift, deren Erhebung notwendig ist, damit wir Ihnen beispielsweise eine Spendenquittung zur Verfügung stellen können.

Daten, die durch Cookies erhoben werden: Wenn Sie unsere Webseite besuchen, erheben wie gegebenenfalls Daten mit der Hilfe von Cookies. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Ausführungen zur Cookie Nutzung (unten).


Warum und auf welcher gesetzlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten Daten regelmäßig aus den folgenden Gründen und auf Grundlage der folgenden datenschutzrechtlichen Rechtfertigung:

Wir verarbeiten Daten, soweit unsere Interessen uns hierzu berechtigen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Verarbeitung von Daten kann zur Verfolgung unserer berechtigten Interessen notwendig sein, zum Beispiel zur Abwicklung von Spendengeldern. Sollte dies notwendig sein, werden wir Ihre Daten auch verwenden, um uns gegen Rechtsansprüche zu verteidigen oder eigene Rechtsansprüche durchzusetzen.

Wir verarbeiten Daten mit Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). In besonderen Fällen kann es sein, dass wir Sie um Ihre Einwilligung bitten, um Ihre Daten verarbeiten zu können. Sie dürfen Ihre Einwilligung ohne jegliche negativen Folgen verweigern und eine erteilte Einwilligung auch jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zurücknehmen. Wenn Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, werden wir Ihre Daten nur insofern verarbeiten, wie diese Verarbeitung von Ihrer Einwilligung gedeckt ist.

Wir verarbeiten Daten, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO). Manche Daten, insbesondere Spendendaten, müssen wir aus steuerrechtlichen Gründen für eine längere Zeit aufbewahren.

Wir verarbeiten Ihre Daten nur zu den Zwecken, für die wir die Daten auch erhoben haben. Wir verwenden Ihre Daten nicht um automatisierte Entscheidungen zu treffen.


Wie lange speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies für unsere Verarbeitungszwecke notwendig ist.

Soweit eine längere Speicherdauer aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten oder zum Schutz unserer berechtigten Interessen wie z.B. bei möglichen rechtlichen Auseinandersetzungen geboten ist, werden Ihre personenbezogenen Daten auch länger gespeichert und verarbeitet.

Eine endgültige Löschung erfolgt nach Ablauf der sich aus den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten ergebenden Fristen, die bis zu zehn Jahren betragen und unter anderem in der Abgabenordnung festgesetzt sind.


Welche Rechte haben Sie?

Sie haben nach Art. 15 DSGVO ein Recht auf Auskunft, wonach Sie eine Bestätigung darüber verlangen können, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Soweit dies der Fall ist, haben Sie das Recht umfassende Informationen zu diesen personenbezogenen Daten von uns einzufordern.

Sie können nach Art. 16 DSGVO verlangen, dass Sie betreffende, unrichtige Daten unverzüglich berichtigt werden.

Sie haben nach Art. 17 DSGVO das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn diese entweder (i) für die Zwecke für die sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind, (ii) Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung widerrufen haben, (iii) Sie nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und keine vorrangigen berechtigten Gründe für eine fortdauernde Verarbeitung vorliegen, (iv) Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, (v) die Löschung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich ist, denen wir unterliegen, oder (vi) die personenbezogenen Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben worden sind.

Sie haben nach Art. 18 DSGVO das Recht unter den folgenden Voraussetzungen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Ein solches Rechte besteht, wenn (i) Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestritten haben, (ii) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen, (iii) die Daten nicht länger für die Zwecke der Verarbeitung benötigt werden, Sie diese aber für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder (iv) Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob wir berechtigte Gründe an der Verarbeitung haben die gegenüber Ihren überwiegen.

Nach Art. 19 DSGVO haben Sie das Recht Auskunft über die Empfänger von Daten zu verlangen, denen eine Berichtigung, Löschung Ihrer personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung mitgeteilt wurde.

Nach Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht die Sie betreffenden personenbezogenen Daten von uns in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

Soweit die Verarbeitung oder die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer von Ihnen erklärten Einwilligung beruht, können Sie mit Wirkung für die Zukunft die Einwilligung jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für den Versand von Werbeemails.

NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO HABEN SIE DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, JEDERZEIT DER VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN ZU WIDERSPRECHEN, WENN DIESE VERARBEITUNG ZUM ZWECKE UNSERER BERECHTIGTEN INTERESSEN ERFOLGT. EINE WEITERE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN ERFOLGT DANN NICHT MEHR, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN.

Gegen die Verarbeitung Ihrer Daten oder eine von der GjM getroffene Entscheidung in Bezug auf eines der von Ihnen ausgeübten Rechte, steht Ihnen darüber hinaus das Recht der Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde zu. Wir befinden uns im Zuständigkeitsbereich der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit des Landes Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf.

Falls Sie weitere Fragen zu unserer Datenverarbeitung haben oder Ihre Rechte geltend machen wollen, dann kontaktieren Sie uns doch bitte. Unsere Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser Datenschutzerklärung.


Und was ist mit Cookies?

Wir nutzen ausschließlich Session-Cookies, die sich nach Verlassen der Webseite deaktivieren. Diese Cookies sind notwendig, für die Steuerung und Darstellung unserer Webseite (Nutzung für berechtigte Interessen).

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies wird die Funktionalität dieser Website eingeschränkt.


Wie können Sie uns erreichen?

Wir freuen uns, wenn Sie uns kontaktieren:

Kanzlei der Deutschen Assoziation

des Souveränen Malteser Ritterordens e.V.

z.H. Frau Birgit Guenther

Erna-Scheffler-Str. 2

51103 Köln

leitung.gjm@malteser.org

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK